Am Sonntag, den 27.01.2019 ging es für die Gettorfer U13 nach den zuvor sehr weiten Fahrstrecken in die benachbarte Landeshauptstadt zum zweiten Spieltag im Jahr 2019.

Mit stark dezimierten Kader (5+1) ging es um 10:00 Uhr gegen ABC Wesseln und um 12:30 Uhr gegen den Wyker TB ran. Gegen Wesseln konnte konditionell noch gut mitgehalten werden und so musste nur eine knappe 4:6 Niederlage eingesteckt werden. Gegen Wyk sah es hingegen ganz anders aus und es musste eine heftige und deutliche 5:20 Niederlage weggesteckt werden.

Gegen die Mannschaft aus Wesseln wurden, nach einer schwachen ersten Hälfte, die Köpfe nicht hängen gelassen. Und so konnte nach einem Pausenstand von 1:4 in der zweiten Hälfte sogar noch der Ausgleich erzielt werden. Zum Ende hin hatte aber ABC Wesseln die bessere Abschlussquote, Treffersicherheit sowie deutlich mehr Manpower und so gelang ihnen ein knapper 6:4 Sieg.

Im zweiten Spiel ging es gegen die starke Mannschaft aus Wyk ran. Den Spielern aus Gettorf machte Respekt, dass die Gegner spielertechnisch sehr gut aufgestellt waren. An den vergangenen Spieltagen waren die Wyker mit nur sehr wenigen (5+1), aber sehr starken Spielern unterwegs, diese alle Spiele ohne Probleme dominierten. Doch diesmal waren nicht nur die allseits bekannten Spieler dabei sondern mindestens die gleich Anzahl an Nachwuchs. Es schien regelrecht ein Nest geplündert worden zu sein.

Durch die Masse an Nachwuchs und zusätzlich der sehr starken und erfahrenen Spieler des Wyker TB, hatte unsere unerfahrene und junge U13 mit einem auch noch stark dezimierten Kader keine Chance und verliert deutlich mit 5:20.

Eigentlich sollte am 26.02.2019 der nächste Spieltag für unsere Kids auf Wyk auf Föhr stattfinden. Gegner wären dort um 10:00 Uhr ABC Wesseln und um 12:30 Uhr der Wyker TB gewesen. Da aber die Halle der Wyker aufgrund immer noch anhaltender Sanierungsarbeiten nicht bespielbar ist, wird noch ein Ersatzausrichter gesucht.

Gettorfer TV:

[T] Thore Magnus Lück, Bjarne Herfurth, [C] Bjarne Luca Wenholt, Elias Schmidt, Mats Thore Melson, Janne Henry Postler