Am Samstag, den 13.10.2018, mussten die Gettorf Seahawks zuhause gegen die Dümptener Füchse eine knappe 5:6 Niederlage einstecken.

In der 2. Bundesliga konnte in der vorherigen Saison das auswärtige Hinspiel souverän mit 9:5 gewonnen werden. Umso enttäuschender war daher die 3:6 Niederlage im Rückspiel vor heimischer Fangemeinde.

Nach letztwöchigem Sieg in der 2. Pokalrunde waren die Gettorf Seahawks umso motivierter und wollten den Füchsen erneut Beine machen.

Das 1. Drittel eröffnete Luca Vogel durch Vorlage von Yannik Sydow in der 5. Minute. Folgend mussten die Gettorf Seahawks zweimal im Unterzahlspiel kämpfen. Beide Zeitstrafen konnten jedoch ohne Gegentore überstanden werden. Generell schenkten sich die beiden Teams nichts und das Spiel verlief auf Augenhöhe. Erst 4. Sekunden vor Ende gelang es den Füchsen den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die beiden Mannschaften trennten sich mit 1:1 in die Pause.

Das zweite Drittel wurde leider durch viele Zeitstrafen dominiert. Die Seahawks kamen nicht richtig ins Spiel zurück und so konnten die Füchse direkt im Doppelpack punkten. Erst in der 9. Minute gelang es Leon Werner durch Vorlage von Luca Vogel auf 2:3 aufzuschließen. Im weiteren Spielverlauf hatten die Seahawks zweimal das Glück in Überzahl kämpfen zu dürfen, doch diese Chancen nutzten sie nicht. Ein Unterzahlspiel konnte jedoch auch ohne Gegentore überstanden werden. Somit ging es mit 2:3 für die Dümptener Füchse in die Pause.

Das letzte Drittel wurde in der 4. Minute durch ein Überzahlspiel für die Seahawks eröffnet. Doch erneut fanden unsere Männer nicht zurück ins Spiel und so gelang es den Füchsen, sogar in Unterzahl, den Ball ins Tor der Gettorfer zu versenken. Folgend schienen die Seahawks in einen Tiefschlaf verfallen zu sein. Noch zweimal in Folge gelang es den Füchsen zu punkten. In der 12. Minute mussten die Seahawks im Unterzahlspiel kämpfen, welches glücklicherweise ohne Gegentor überstanden werden konnte. Der Kampfgeist war zurück. In der 14. Minute gelang es Marten Hems einen Penalty sensationell zu verwandeln und auf 3:6 aufzuschließen. Die Seahawks waren wieder im Spiel. Und so gelang es Leon Werner durch Vorlage von Yannik Sydow in der 17. Minute die Füchse langsam zittern zu lassen. Als dann noch Georg Käber durch eine Einzelparade in der 19. Minute glänzte, war auch das ganze Publikum am zittern. Die Seahawks konnten sich noch einige Torchancen erspielen, jedoch nicht mehr verwandeln. 7. Sekunden vor Ende, waren unsere Männer noch einmal im Überzahl, welche jedoch nicht mehr genutzt werden konnte.

Nach einer sehr spannenden und körperbetonten Partie verlieren die Gettorf Seahawks knapp mit 5:6 gegen die Dümptener Füchse – (1:1;1:2;3:3).

Nächstes Wochenende haben die Seahawks Spielfrei. Erst am 27.10.2018 und 28.10.2018 stehen für die Gettorf Seahawks die nächsten Spiele auf dem Plan. Auswärts geht es am 27.10.2018 gegen Tollwut Ebersgöns und am 28.10.2018 gegen SSF Dragons Bonn ran.

Gettorf Seahawks:

[T] Kevin Müller, Maria Kapteina, Luca Vogel (1:1), Leon Werner (2:0), Marten Hems (1:0), Mattia Bohnet, Tim Vogel, Lukas Schwaibold, Georg Christian Käber (1:0), Jonas Hansen, [C] Lars Mahmens, Yannik Sydow (0:2), [T] Owen Galloway Hoffman-Anderson, Enrique Ebert