2. Bundesliga Gettorf Seahawks

Am 28.10.2017 konnten die Gettorf Seahawks auswärts erneut ein knappes Ergebnis gegen den TV Eiche Horn Bremen erzielen.

Im ersten Drittel schienen die Gettorf Seahawks den Bremern deutlich überlegen. In der 5. Minute konnte Jonas Hansen durch Vorlage von Sven Löffler das erste Tor für die Seahawks verbuchen. In der 6. Minute mussten die Seahawks jedoch im Unterzahlspiel kämpfen. In den vergangenen Spielen taten sich die Seahawks im Unterzahlspiel schwer. Doch diesmal konnte in der 7. Minute durch eine Einzelparade von Kenneth Sydow sogar ein Tor erzielt werden. In der 18. Minute konnte ein Überzahlspiel für die Seahawks jedoch nicht mehr genutzt werden. Die beiden Mannschaften trennten sich mit 0:2 für die Seahawks in die Pause.

Im zweiten Drittel ging es für die Seahawks sensationell weiter. Bereits in der 4. Minute konnte Luca Vogel durch Vorlage von Enrique Ebert den Ball in Tor netzen. In 5. Minute waren die Seahawks erneut im Überzahlspiel und dieses Mal konnte es auch genutzt werden. Nach eineinhalb Minuten gelang es Kenneth Sydow erneut durch eine Einzelparade auf 0:4 für die Seahawks aufzustocken. Lange lief das Spiel auf Augenhöhe. Erst in der 18. Minute gelang es erstmals den Bremern den Ball ins Tor zu netzen. Somit ging es mit 1:4 für die Seahawks in die Pause.

Das dritte Drittel begann für die Seahawks mit einer Hiobsbotschaft. Bereits in der Pause wurde beobachtet, wie sich der eigentliche Mannschaftskapitän der Bremer warm machte. Er schien leicht angeschlagen, jedoch waren seine Abschlüsse 1. Sahne. Dies zeigte sich direkt in der 1. Minute, gerade eingewechselt, sofort körperlich und geistig im Spiel und gleich ein Tor erzielt. Die Seahawks waren sichtlich überrascht und somit konnten die Bremer auf 2:4 aufschließen. In der 2. Minute mussten die Seahawks im Unterzahlspiel kämpfen, dieses jedoch ohne Gegentor überstanden werden konnte. Zunehmend wurde merkbar wie die Bremer nochmal aufdrehten. Die Seahawks mussten hingegen mit Verlusten kämpfen. Yannik Sydow schien eine Zerrung zu plagen, Jonas Hansen hatte mit Muskelkrämpfen zu tun und Lukas Schwaibold viel mit einer Knieverletzung komplett aus. Gute Besserung! Somit mussten die Seahawks in Blöcken spielen, in denen sie zuvor noch nie gespielt hatten. Dies konnten die Bremer für sich nutzen und daher gelang es ihnen in der 7. Minute auf 3:4 aufzuschließen. In 8. Minute waren die Seahawks erneut im Überzahlspiel, dieses auch genutzt werden konnte. Luca Vogel gelang durch Vorlage von Kenneth Sydow der Treffer im Überzahlspiel. In der 11. Minute gab es einen Penalty für die Bremer, wodurch der Ball leider seinen Weg ins Tor der Seahawks fand. Jedoch waren die Seahawks immer noch mit 4:5 in Führung. In der 13. Minute gelang es dann aber den Bremern den Ausgleichstreffer zu erzielen. 5:5! Ebenfalls in der 13. Minute gelang es jedoch Jonas Hansen durch eine Einzelparade die Seahawks erneut in Führung zu bringen. In der 14. Minute waren die Seahawks erneut im Überzahlspiel, jedoch gelang es da den Bremern in der 16. Minute den Ausgleichstreffer zu erzielen. Bei den Seahawks war die Luft raus, alle mussten an ihren Kräften zerren. Hier sah man zuletzt dann doch das Können der Bremer und deren Erfahrungen aus der 1. Bundesliga. Somit konnten die Bremer dann kurz vor Ende in der 19. Minute den Siegestreffer erzielen.

Nach einer sehr spannenden und leistungsstarken Partie verlieren die Gettorf Seahawks mit 7:6 gegen den TV Eiche Horn Bremen – (0:2;1:2;6:2).

Die Seahawks haben erneut gegen den TV Eiche Horn Bremen eine sehr starke Leistung erbracht und nochmal allen deutlich gezeigt, dass sie in der 2. Bundesliga mithalten können. Kopf hoch und weiter so!!!

Erst am 26.11.2017 steht das nächste Spiel für die Gettorf Seahawks zuhause gegen den Hannover 96 an.


Gettorf Seahawks:

[T] Kevin Müller, Sven Löffler (0:1), Maria Kapteina, [C] Luca Vogel (2:0), Marten Hems, Djamel Tellissi, Lukas Schwaibold, Jonas Hansen (2:0), Yannik Sydow, Kenneth Sydow (2:1), Norman Schönnagel, Patrick Mix, Enrique Ebert (0:1)

 

 

 

Am 21.10.2017 konnten die Gettorf Seahawks gegen den Aufsteiger BSV Roxel den dritten Sieg der Saison einfahren und sind somit zuhause ungeschlagen!

Das erste Drittel schien sehr ausgeglichen und beide Mannschaften mussten erst Mal ins Spiel kommen. Erst in der 10. Minute konnte Luca Vogel durch Vorlage von Enrique Ebert den ersten Treffer für die Gettorf Seahawks erzielen. Ein erfolgreicher Konter seitens des BSV Roxel erfolgte erst in der 16. Minute. Zwei Überzahlspiele konnten die Seahawks nicht für sich nutzen. Die Mannschaften trennten sich mit 1:1 in die Pause.

Im zweiten Drittel mussten die Seahawks zunächst im Unterzahlspiel kämpfen und somit gelang es zunächst dem BSV Roxel ein Tor zu erzielen. Nur ein paar Minuten später konnten die Seahawks sich freuen, denn der Goalie des BSV Roxel erzielte ein Eigentor. Somit 2:2. Ein erneutes Überzahlspiel in der 8. Minute konnten die Seahawks wieder nicht nutzen. Jedoch konnte dann Luca Vogel durch Vorlage von Yannik Sydow in der 13. Minute den Führungstreffer für die Seahawks verbuchen. Jedoch ließ der Anschlusstreffer, mit nur eine Minute später, nicht auf sich warten. 3:3! In der 17. Minute konnten die Gettorf Seahawks das erste Überzahlspiel für sich nutzen. Luca Vogel konnte erneut durch Vorlage von Yannik Sydow den Ball ins Tor netzen. Ein erneutes Unterzahlspiel seitens der Seahawks konnte diesmal ohne Gegentreffer überstanden werden. Somit ging es mit 4:3 in die Pause.

Das dritte Drittel begann in der 4. Minute für die Seahawks erneut mit einem Überzahlspiel, welches wieder nicht genutzt werden konnte. Stattdessen mussten die Seahawks in der 5. Minute selber mit einem Spieler weniger kämpfen. In der 6. Minute war der BSV Roxel schließlich wieder vollständig und so konnten sie das Unterzahlspiel der Seahawks für sich nutzen und konnten ausgleichen. Nur 3. Minuten später mussten die Gettorf Seahawks einen erneuten Gegentreffer einstecken. In der 11. und 12. Minute schien das Glück auf Seite der Seahawks, da gleich zwei Spieler des BSV Roxel auf der Strafbank ausharren mussten. Jedoch konnten die Seahawks das erneute Überzahlspiel nicht für sich nutzen. Erst in der 17. Minute gelang Enrique Ebert durch Vorlage von Kenneth Sydow der ersehnte Ausgleichstreffer. Ein letztes Überzahlspiel konnten die Seahawks nicht mehr nutzen. 5:5!

In Folge des Unentschiedens folgte eine Verlängerung der eigentlichen Spielzeit, die durch das erste Tor einer Mannschaft beendet wird. Nach 3. Minuten und 27. Sekunden konnte dann Bruno Richter durch Vorlage von Lukas Schwaibold den ersehnten Siegtreffer erzielen.

Nach einem mit Zeitstrafen geprägten Spiel trennten sich die beiden Mannschaften mit 6:5 und die Seahawks können die nächsten 2 Punkte für sich verbuchen! – (1:1;3:2;1:2;1:0).

Nächsten Samstag geht es für die Gettorf Seahawks auswärts gegen den TV Eiche Horn Bremen ran.

 

Gettorf Seahawks:

[T] Kevin Müller, Sven Löffler, Maria Kapteina, Luca Vogel (3:0), Leon Werner, Marten Hems, Mattia Bohnet, Djamel Tellissi, Tim Vogel, Lukas Schwaibold (0:1), [C] Lars Mahmens, Yannik Sydow (0:2), Kenneth Sydow (0:1), Bruno Richter (1:0), Enrique Ebert (1:1), Patrick Mix

 

 

Am Sonntag den 01.10.2017 besiegen die Gettorf Seahawks die DJK Holzbüttgen in der Verlängerung mit 5:4.

Im ersten Drittel des Spieles schienen beide Teams auf einem Niveau zu spielen. Bereits in der 5. Minute konnte Jonas Hansen durch Vorlage von Sven Löffler ein Tor für die Seahawks verbuchen. In der 9. Minute konnte dann Holzbüttgen auf 1:1 ausgleichen. In der 10. Minute gelang es Holzbüttgen erneut ein Tor zu erzielen und erstmalig in Führung zu gehen. In den letzten 10. Minuten des ersten Drittels verlief das Spiel auf Augenhöhe. Ein Überzahlspiel konnten die Seahawks nicht für sich nutzen und somit trennten sich die Mannschaften nach dem ersten Drittel 1:2.

Im zweiten Drittel mussten die Seahawks zunächst in der 8. Minute im Unterzahlspiel kämpfen, sodass ein erneutes Tor der DJK Holzbüttgen nicht lange auf sich warten lies. In der 12. Minute konnte ein erneutes Überzahlspiel seitens der Seahawks nicht genutzt werden. Erst in der 15. Konnte Jonas Hansen durch Vorlage von Sven Löffler einen Anschlusstreffer erzielen. Ebenfalls konnte in 15. Minute Norman Schönnagel durch eine Einzelparade den Ausgleichstreffer zum 3:3 erzielen. In der 18. Minute mussten die Seahawks jedoch einen erneuten Gegentreffer verkraften und die Mannschaften verabschiedeten sich mit 3:4 in die Pause.

Das dritte Drittel begann für die Seahawks mit keinem guten Omen. Bereits in 3. Minute mussten die Seahawks im Unterzahlspiel kämpfen. Doch wie durch ein Wunder konnte Jonas Hansen durch Vorlage von Kennteh Sydow im Unterzahlspiel den Ausgleichstreffer für die Seahawks erzielen. Auch in der 13. Minute konnten die Seahawks ein erneutes Unterzahlspiel ohne Gegentreffer überstehen. Bis zum Ende des 3. Drittels wurde nochmal besonders deutlich, dass beide Teams auf Augenhöhe gespielt haben. So endete das 3. Drittel mit 4:4.

In Folge des Unentschiedens folgte eine Verlängerung, die durch ein Tor einer Mannschaft beendet wird. Bereits nach 27. Sekunden konnte Jonas Hansen erneut durch Vorlage von Sven Löffler den ersehnten Siegtreffer erzielen.

Somit trennten sich die beiden Mannschaften mit 5:4 und die Seahawks können die ersten 2. Punkte für sich verbuchen! – (1:2;2:2;1:0;1:0).

„Man of the match“ wurde Jonas Hansen mit vier Toren.

Nächsten Samstag geht es für die Seahawks auswärts gegen die SFF Dragons Bonn und Sonntag gegen die Dümptener Füchse ran.

 

Gettorf Seahawks:

(T) Kevin Müller, Sven Löffler (0/3), Maria Kapteina, Luca Vogel, Marten Hems, Mattia Bohnet, Djamel Tellissi, Tim Vogel, Lukas Schwaibold, Jonas Hansen (4/0), (C) Lars Mahmens, Yannik Sydow, Kenneth Sydow (0/1), Christoph Müller, Norman Schönnagel (1/0), Malek Tellissi, Enrique Ebert

 

Im letzten Heimspiel der Saison mussten die Seahawks gegen die Dümptener Füchse ran. Die beiden Teams trafen in dieser Saison das erste Mal aufeinander und somit konnte keine genaue Prognose zum Spielverlauf gestellt werden. Schon in zwei Wochen folgt das Rückrundenspiel bei den Dümptener Füchsen und somit auch das letzte reguläre Saisonspiel beider Teams.

Im ersten Drittel des Spieles schienen beide Teams auf einem Niveau zu spielen. Bereits in der 3. Minute konnte Steffen Fuchs durch Vorlage von Luca Vogel ein Tor für die Seahawks verbuchen. Lange Zeit verlief das Spiel auf Augenhöhe. Erst in der 17. Minute konnten die Dümptener Füchse auf 1:1 ausgleichen. Auch ein folgendes Unterzahl Spiel für die Seahawks konnte gut überstanden werden und somit trennten sich die Mannschaften nach dem ersten Drittel 1:1.

Im zweiten Drittel schienen die Seahawks ein Tief erwischt zu haben und die Dümptener Füchse zeigten sich in den Abschlüssen deutlich stärker als zuvor. Nach nur 15. Sekunden konnten die Dümpenter Füchse ein Tor für sich verbuchen. Ein danach folgendes Unterzahlspiel für die Seahawks nutzten die Dümptener Füchse ebenfalls für sich und somit stand es rasch 1:3. Auch die nächsten 3. Tore konnten die Dümptener Füchse für sich verbuchen. Erst in der 12. Minute konnte Yannik Sydow durch Vorlage von Kennteh Sydow ein Tor für die Seahawks verbuchen. Doch der Konter der Dümptener Füchse ließ nicht lange auf sich warten und somit stand es am Ende des 2. Drittels 2:8.

Das 3. Drittel begann für die Seahawks mit einem Lichtblick. In der 7. Minute konnte Luca Vogel durch Vorlage von Steffen Fuchs ein Tor für die Seahawks verbuchen. Doch bereits nur 1. Minute später mussten die Seahawks erneut im Unterzahlspiel kämpfen, was die Dümptener Füchse erneut für sich nutzten. Somit stand es nach kurzer Zeit 3:9. Doch nur 1. Minute später waren auch die Dümptener Füchse im Unterzahlspiel, somit mussten für kurze Zeit beide Teams im Unterzahlspiel kämpfen. Beiden Mannschaften gelang es jedoch nicht ein Tor zu erzielen. Erst in der 14. Minute konnten die Dümptener Füchse erneut ein Tor für sich verbuchen. Nur 2. Minuten später mussten die Seahawks erneut im Unterzahlspiel kämpfen. Jedoch gaben die Seahawks im Unterzahlspiel noch einmal richtig Gas und so konnte sogar ein Tor von dem Kapitän Lars Mahmens durch Vorlage von Luca Vogel erzielt werden. In der letzten Minute konnte Bilal Abbadi durch Vorlage von Kenneth Sydow noch ein Tor für Seahawks erzielen. Somit trennten sich die beiden Mannschaften mit 5:10 – (1:1;1:7;3:2).

Fazit: Die Dümptener Füchse sind nicht umsonst auf dem 3. Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord/West angesiedelt. Sie waren vor allem von der Passsicherheit und dem Torabschluss den Seahawks deutlich überlegen. Lob an die Gettorf Seahawks: Sie haben nach dem 2. Drittel nicht den Kopf hängen gelassen und haben noch auf 5. Tore erhöht und gezeigt, dass auch Sie ihre Leistung im Vergleich zum Saisonbeginn um einiges gesteigert haben.

Kader: S. Löffler, M. Kapteina, L. Vogel (1:2), K. Mahmens, T. Vogel, J. Hansen, [C] L. Mahmens (1:0),  Y. Sydow (1:0), K. Sydow (0:2), N. Schönnagel, S. Fuchs (1:1), B. Abbadi (1:0), [T] J. Bewarder, P. Mix

Am Sonntag spielte unsere Erste ihr letztes Spiel im Jahr 2016. Gegner war die DJK Holzbüttgen, die als klarer Favorit in den Dänischen Wohld reiste.

Trotz des deutlichen Leistungsunterschieds wollten sich die Gettorf Seahawks nicht vorzeitig abschreiben und so war die Ansprache in der Kabine noch sehr motivierend ("Wenn wir heute Punkte holen, sind wir einen großen Schritt weg vom Relegationsplatz").