Drucken

Zum Abschluss der Saison gab es gestern für unsere Damen-Kleinfeld-SG mit Barkelsby und Preetz nochmal 6 Punkte aus den Spielen gegen den PSV Flensburg und gegen die Baltic Storms.

Im ersten Spiel gegen Flensburg konnte ein klarer 17:1-Sieg verbucht werden, der zu keiner Zeit in Gefahr war (8:1 zur Halbzeit). Fast das gesamte Team konnte sich schon in diesem Spiel auf dem Spielberichtsbogen verewigen und auch der Nachwuchs bekam die ersten Einsatzzeiten.
Durch diesen Sieg war nun auch rein rechnerisch der zweite Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen und die Saison soweit entschieden.

Nach einem Spiel Pause wurde dann gegen den bereits vorher feststehenden Meister, die Baltic Storms gespielt. Unsere Ladies fingen konzentriert an, konnten sich mit einer 3:0-Führung in die Halbzeit arbeiten und wollten genau so die Führung weiter aufbauen und verwalten. Natürlich musste allerdings auch beim Gegner der Knoten platzen und so kamen die Storms kurz nach Wiederanpfiff zum ersten Anschlusstreffer. Das 3:1 wurde dann aber schnell wieder ausgebaut (5:1 nur 3 Minuten später aus Gettorfer Sicht).
Die Mädels aus Neuwittenbek und Kiel fingen sich nach einer Auszeit ziemlich gut, kamen auf 5:3 heran, doch die 2-Tore-Führung wurde letztendlich mit 6:4 aus Gettorfer Sicht noch über die Runden gebracht. Alles in allem zwar kein schönes Spiel, dennoch aber spannend bis zum Schluss.

Zum Saisonabschluss stehen Platz 2 der Gesamtabelle, Platz 2 in der Scorerliste für Leonie Walczak und erneut der Top-Goalie-Titel für Tonia Rzehak im Abspann. Sehr zufrieden mit der Saisonentwicklung und dem Zuwachs an neuen Spielerinnen im Team zieht sich ein Teil in die Saisonpause zurück, während einige der Ladies in den folgenden Wochen noch auf dem Großfeld angreifen.