Bei „arktischem“ Klima in der Elmshorner Sporthalle standen am 28.01.2018 zum einen das Spiel gegen den PSV Flensburg und das Spiel gegen das in dieser Saison neu hinzugekommene Damenteam aus Bredstedt an.

Im ersten Spiel wurden die Damen der SG Gettorf/Barkelsby von dem Damenteam des PSV Flensburg herausgefordert. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Bereits nach nur 17. Sekunden gelang es der Gettorferin Maria Kapteina durch Vorlage von Annalisa Biehl den ersten Treffer des Spiels zu verbuchen. In der 5. Minute war es Leonie Walczak durch Vorlage von Karolin Walczak, die den Ball ins gegnerische Tor netzte. Doch die Flensburger kämpften und so gelang es ihnen in der 7. Minute auf 2:1 aufzuschließen. Die Antwort der Gettorfer Mädels ließ jedoch nicht lange auf sich warten und so konnte Karolin Walczak in der 10. Minute durch Vorlage von Leonie Walczak auf 3:1 erhöhen. Die Flensburger zeigten Kampfgeist und so konnten sie ebenfalls in der 10. Minute auf 3:2 aufschließen. In Folge mussten die Gettorfer Mädels im Unterzahlspiel kämpfen. In dieser Zeit gelang es den Flensburgerinnen auf 3:3 auszugleichen, sodass die erste Halbzeit mit 3:3 beendet wurde.

In der zweiten Halbzeit sollte versucht werden, sich erneut die Führung zurück zu ergattern. Dies gelang bereits nach nur 46. Sekunden durch eine Einzelparade von Maria Kapteina, sodass die SG mit 4:3 in Führung ging. Durch ein Tor in der 3. Minute von Leonie Walczak konnte der Spielstand auf 5:3 erhöht werden. Die Antwort der Flensburger Damen folgte unweigerlich in der 9. Minute, sodass diese auf 5:4 aufschließen konnten. Doch auch die SG zeigte Kampgeist und so konnte diese in der 14. Minute durch Maria Kapteina auf 6:4 erhöhen. In Folge zeigten die Flensburger erneut was sie konnten und so konnten diese in der 14. Minute erneut aufschließen. Gegen Ende der 17. Minute mussten die Gettorfer Mädels erneut im Unterzahlspiel kämpfen. Doch dieses konnte dieses Mal ohne Gegentore überstanden, stattdessen sogar mit zwei Toren vollendet werden. Maria Kapteina konnte in der 18. und 19. Minute jeweils durch souveräne Einzelparaden auf 8:5 erhöhen. In der 20. Minute gelang es dann nochmal den Flensburgerinnen, auf 8:6 aufzuschließen. Letztendlich konnte das Spiel mit 8:6 knapp gewonnen werden.

 

Im zweiten Spiel hieß der Gegner Bredstedter TSV. Die Damen des Bredstedter TSV nehmen in dieser Saison das erste Mal am Ligabetrieb teil. Bereits am letzten Spieltag in Flensburg standen für die Gettorfer Mädels die Bredstedter als Gegner auf dem Spielplan. Die Bredstedter hatten dort mit unserem Spiel das erste Punktspiel ihrer Saison. Das Spiel konnte im Dezember mit 30:2 gewonnen werden. In Elmshorn gaben wir uns erneut zu Beginn des Spieles die Vorgabe das Spiel anschaulich zu gestalten und verschiedene Spielzüge unter realen Bedingungen zu testen und umzusetzen. Das Spiel verlief zusammenfassend sehr torreich (32:0) und wir konnten das im Training Gelernte in die Tat umsetzen.

Der nächste Spieltag der Damen KF RL Nord findet am 17.02.2018 in Schenefeld statt. Gegner sind dort für die Gettorfer Mädels um 11:10 Uhr die SG Kölln-ReiWyk und 14:40 Uhr der BW96 Schenefeld.

Karolin Walczak (6:7), Leonie Walczak (13:3), Cathrin Schröder (0:2), Maria Kapteina (9:1), Marieke Gentz (4:1), Julia Liske (2:2), Annalisa Biehl (6:9), [T] [C] Tonia Rzehak (0:1)